Glück auf: Influencefire auf der koks.digital 2018

Mit bestem Frühlingswetter startete die koks.digital 2018 in die dritte Runde. 23 digitale Pioniere aus dem Ruhrgebiet lieferten auf der ausverkauften Fachkonferenz spannende Einblicke in Themen wie soziale Netzwerke, Marketing und Suchmaschinenoptimierung.

Schicht im Schacht: Ende 2018 schließt mit der Zeche Prosper-Haniel in Bottrop das letzte Steinkohlewerk im Ruhrgebiet. Die Metropole Ruhr arbeitet aber bereits an einem Plan B. Der beste Beweis: die koks.digital. Über 400 Teilnehmer erlebten auf der Konferenz für digitales Marketing den Wandel hautnah, denn der Pott „malocht“ nicht mehr unter Tage sondern im Netz.

Regionale Vorreiter wie Pottsalat-Geschäftsführer Ben Küster, 9elements-Gründer Eray Basar oder Nora Breuker vom Start-up „From Fat to Finish Line“ führten die Zuhörer in die spannende Welt des digitalen Marketings. Auch Pushfire schickte Mario Ricke, Verantwortlicher der Spezial-Unit Influencefire, ins Rennen. Im Teamvortrag mit Tobias Kargoll, Geschäftsführer von ManeraMedia, teilte der Experte sein geballtes Wissen zum Thema „Influencer-Kampagnen“.

Koks.digital verpasst? Kein Problem, eine Zusammenfassung des Vortrags „Influencer Kampagnen erfolgreich auf Instagram umsetzen – Insider-Tricks und Fallstricke“ steht als Download bereit.

Foto: Maximilian Ishorst/Grubenglück